Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V.

 

Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI)

bsdi_logo

Der BDSI vertritt als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband die Interessen der überwiegend mittelständischen Unternehmen der deutschen Süßwarenindustrie.

Aktuelles Kernthema in der kommerziellen Kommunikation
In der Politik sind vermehrt Tendenzen vorhanden, vom Leitbild des informierten, aufmerksamen Verbrauchers abzurücken. Jedenfalls im Lebensmittelbereich besteht hierzu kein Anlass. Die Süßwarenbranche geht davon aus, dass der Verbraucher nach den Vorgaben der Lebensmittelinformations-Verordnung so umfassend informiert ist, dass er ohne weitere regulatorische Bevormundung seine Kaufentscheidung eigenständig treffen kann. Zusätzliche Hilfestellungen für Verbraucher müssen wissenschaftsbasiert und verständlich sein. Dagegen sind bewertende und nicht wissenschaftsbasierte Kennzeichnungssysteme – wie eine „Ampelkennzeichnung“ – abzulehnen .

Größte Herausforderung in der kommerziellen Kommunikation
Eine Steuerung des Ess- oder Kaufverhaltens durch ein „wohlgemeintes“ gesetzliches oder politisches Diktat – sei es im Hinblick auf die Produktrezeptur, bei der Produktplatzierung im Handel oder einer unangemessenen Einschränkung der Werbefreiheit – ist aus Sicht des BDSI nicht zielführend und ist nicht Aufgabe der nationalen oder europäischen Politik. Dies sollte in Deutschland auch zukünftig gelten.

 

Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI)

Schumannstraße 4–6
53113 Bonn
Telefon 0228 260070
Telefax 0228 2600789
www.bdsi.de
bdsi@bdsi.de

 
Übersicht

zurück
vor