Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V.

 

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH)

bah_logo

Der BAH ist der mitgliederstärkste Branchenverband im deutschen Arzneimittelmarkt. Mit seiner hohen Sach- und Fachkompetenz ist er ein zentraler Ansprechpartner.

Aktuelles Kernthema in der kommerziellen Kommunikation
Im Oktober 2016 hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass die deutschen Preisbindungsregeln mit einheitlichen Apothekenabgabepreisen für verschreibungspflichtige Arzneimittel wegen des Verstoßes gegen den Grundsatz des freien Warenverkehrs keine Anwendung auf ausländische Apotheken finden.

Größte Herausforderung in der kommerziellen Kommunikation
Mit dem Urteil ist die Gewährung der sogenannten Rx-Boni durch ausländische Versandapotheken möglich. Die Preisbindungsregeln gelten aber weiterhin für deutsche Apotheken, die damit einen erheblichen Wettbewerbsnachteil gegenüber den ausländischen Apotheken haben. Das in Deutschland bestehende solidarisch finanzierte System der Gesundheitsversorgung beruht auf dem Sachleistungsprinzip, bei dem Patienten Anspruch auf das verschriebene Arzneimittel haben. Zusätzliche Boni in Form von Bargeld oder Gutscheinen sind nicht sachgerecht und leisten einer zunehmenden Trivialisierung des Arzneimittels Vorschub.

 

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH)

Geschäftsstelle Berlin              Geschäftsstelle Bonn                                                                                          Friedrichstraße 134                   Ubierstraße 71–73
10117 Berlin                                53173 Bonn
Telefon 030 30875960             Telefon 0228 957450
Telefax 030 3087596111            Telefax 0228 9574590

www.bah-bonn.de
bah@bah-bonn.de

 
Übersicht

zurück
vor