• Totalwerbeverbot für Tabakprodukte wäre verfassungswidrig

    Verfassungsrechtler Prof. Dr. Christoph Degenhart kommt in einem Gutachten zum Schluss: Vor dem Hintergrund bestehender intensiver Regulierung wären weitere Beschränkungen der Tabakwerbung verfassungswidrig. Dies gilt insbesondere für Außenwerbung, Kinowerbung, Werbung am Point of Sale und Sampling. Ein Verbot der Außenwerbung durch Bundesgesetz wäre kompetenzwidrig.